Metal4 Metal4 Metal4Hamburg Metal4Hannover Metal4Köln Metal4Leipzig Metal4Ruhrpott Metal4Splash Mehr

Newsletter!




G.L.A.S.S. – Giving Life A Secret Story

21. Apr. 2012 | von
glass-giving-life-a-secret-story-cover-artwork

Band: G.L.A.S.S.
Album:
"Giving Life A Secret Story"
Genre: Female Fronted Metal
Spielzeit: 45:29
Release Date: 20.10.2009
Label: Eigenproduktion
Web: www.glassrock.de
Bewertung: 9 / 10

1. Ancient Ring
2. Wounded Heart
3. Der Erlkönig
4. Oceandeep
5. That's Why I Can Smile
6. Black Comedy
7. Galgenlied
8. Who You Are
9. Dance
10. Soul in Pain


Überzeugendes, da vielseitiges Album der preisgekrönten Bremer Musikanten

Ein bisschen THERION hier, etwas QNTAL dort, ein wenig STRATOVARIUS dazu: G.L.A.S.S. nehmen verschiedene Elemente der oben genannten Bands, geben dem ganzen noch eine persönliche Note und fügen es dann zu einer harmonischen Melange namens “Giving Life A Secret Story” zusammen die begeistert, gesetzt den Fall man mag “Female Fronted Metal”.

Schon der Opener weist einen ein in die Welt von G.L.A.S.S. – harmonische Chöre, rockende Riffs und stille Passagen wechseln sich ab, dazu der klare Gesang von Frontfrau Katy aus dem Spring. Das ganze klingt irgendwie abenteuerlich, im positiven Sinne des Wortes. Rein instrumentell gibt es ebenso nichts auszusetzen. Passende Soli runden die Songs ab, teilweise in schönen Unisono-Passagen von Gitarre und Keyboard. Selbst progressive Elemente blitzen immer wieder hervor.

Auch deutsche Titel haben die Bremer im Angebot, darunter sogar eine Neuvertonung des allbekannten “Erlkönigs” von unserem guten Johann Wolfgang, die als Single veröffentlicht wurde. Dabei kommt Katys Gesang besonders gut zur Geltung – Kein Wunder, dass sie 2009 den “Deutschen Rock Und Pop Preis” als beste Hard’n’Heavy Sängerin gewann! Im nächsten Jahr legte die Band sogar noch einen nach und wurde Dritter in der Kategorie Beste Progressive Band. Hört man sich Songs wie “Black Comedy” an, lässt sich die Entscheidung der Jury durchaus nachvollziehen.

Die Balladen, die man auf dem Album findet, sind auch gut hörbar, lediglich bei “Who You Are” ist mir doch ein bisschen zu viel Pathos im Spiel, aber das ist natürlich Geschmackssache. An manchen Stellen würde ich mir noch ein bisschen mehr Druck in der Produktion wünschen.

Alles in allem ist “Giving Life a Secret Story” ein überraschend erfrischendes Album, dafür dass ich von der Band vorher noch nie gehört habe und generell mit Gothic Metal nicht soviel anfangen kann. G.L.A.S.S. lassen sich jedoch auch nicht pauschal in diese Schublade stecken, sondern überzeugen mit gut durchkomponierten, kurzweiligen Stücken. Beim nächsten Konzert bin ich dabei!


Tags: , ,

Kommentare sind geschlossen.